News

Freude über zwei Diplome

Stefan Uehli und Patrick Loop haben ihre Weiterbildungen erfolgreich abgeschlossen. Das Altersheim Mels ist stolz auf seine Mitarbeitenden, schliesslich kommt das erworbene Know-how auch dem Betrieb zugute.

2019.02.04_Diplom Uehli Stefan & Loop Patrick

Stefan Uehli kann sich neu eidg. dipl. Bereichsleiter Hotellerie und Hauswirtschaft nennen. Was am 9.2.2017 mit dem ersten Schultag in Rheineck begann, fand nun ein erfolgreiches Ende. In einer Klasse mit zwei Männern und 13 Frauen hatte Stefan Uehli wieder die Schulbank gedrückt. Als Viertältester verfügte er über Berufs- bzw. Führungserfahrung, wovon er profitieren konnte. «Reinigung und Lingerie waren für mich allerdings Neuland» erinnert er sich. «Die Schule und das zusätzliche Studium waren eine Herausforderung für Familie und Beruf», hält er fest, «teilweise war es fast zu viel».

Stefan Uehli bestand alle Modulprüfungen im ersten Anlauf. Während eineinhalb Jahren jeden Donnerstag in die Schule zu gehen, bezeichnet er im Rückblick als schöne Abwechslung zur Arbeit. «Im Nachhinein bin ich stolz darauf, dass ich dies zusätzlich geschafft habe, würde mir aber zweimal überlegen, ob ich dies nochmals machen würde», sagt der Vater von vier Kindern. Als erster von 70 Teilnehmern trat er zu den Abschlussprüfungen in Sursee an. Nervös, wie es sich gehört. Doch es ging alles gut und S. Uehli kann sich über einen guten Abschluss freuen.

Hauswartschule absolviert

Stolz hält auch Patrick Loop ein eidg. Diplom in seinen Händen. Er absolvierte seit August 2016 die Hauswartschule, wobei er jeden Montagnachmittag in Sargans zur Schule ging.

«Am Anfang war es schon ein bisschen komisch, nach 15 Jahren wieder in einer Schulbank zu sitzen», erinnert sich P. Loop. Die Ausbildung sei sehr umfangreich gewesen und habe die Bereiche Grünanlagen, Gebäudetechnik, Reinigung und Mitarbeiteradministration umfasst. «Einige der gelernten Sachen kann ich nun bereits in die Planung des neuen Altersheims einbringen», freut sich der erfolgreiche Diplomand.

Die eidgenössischen Prüfungen in Oerlikon hatten es in sich: Einen Samstag lang nur schriftliche Prüfungen und einen Tag nur praktische Prüfungen.

Nachweislich in guten Händen

Das Altersheim Mels hat am 20. August 2018 die Zertifizierung nach der neuen ISO-Norm 9001:2015 erfolgreich bestanden.

DSC00068

Wir haben eine neue Telefonnummer

Die Telefonanlage des Altersheim Mels wird erneuert. Ab Donnerstag, 16. August 2018 haben wir eine neue Hauptnummer => 081 650 64 00.

Wir bitten Sie, die neue Telefonnummer zu notieren, damit Sie uns weiterhin erreichen können.

Altersheim Mels hat die Wende geschafft

Die Gemeinde hat Umfragen und eine externe Betriebsanalyse zum Altersheim Mels vornehmen lassen. Nun liegt der Schlussbericht vor. Das darin gezogene Fazit: Der Betrieb steht wesentlich besser da, als er von einer Minderheit dargestellt wird.

Das Altersheim Mels steht seit längerer Zeit im Kreuzfeuer der Kritik. Der Gemeinderat liess deshalb im Sommer eine anonyme Umfrage unter den Mitarbeitenden und den Angehörigen der Bewohner durchführen. Die Fragebogen wurden vom Gemeinderat Mels in Abstimmung mit der Geschäftsprüfungskommission der Gemeinde erstellt. Die Angehörigen und die Mitarbeitenden sandten die Antworten direkt an die auf das Gesundheitswesen spezialisierte Firma Keller Unternehmensberatung (Baden). Diese wertete die Umfrage aus. Die Gemeinde hatte und hat keinerlei Einblick in die Fragebogen, nur in die zusammengefassten Resultate. Parallel und völlig unabhängig dazu hat lic. iur. Peter Hofmann (Goldach), Personalspezialist und Mediator, die Entwicklung und Probleme des Altersheimes seit 2009 bis und mit der vorliegenden Umfrage systematisch aufgearbeitet und in einem Gutachten zusammengeführt. Im Anhang finden Sie eine Zusammenfassung der Ergebnisse. Diese und die grundlegenden Folgerungen wurden von der Geschäftsprüfungskommission(GPK) der Gemeinde Mels am 30.8. positiv zur Kenntnis genommen.

 

Umfrageergebnisse

PowerPoint-Praesentation_Umfrageergebnisse